Referenzen – Details | ib/K Ingenieurbüro für Bauphysik Kettenis
Wärme- und Feuchteschutz
Sanierung von Mehrfamilienhäusern in Aachen
Hausverwaltung: Forst Römer und Partner (Aachen)
In einer Mehrfamilienhaussiedlung aus den 60er-Jahren mehrten sich die Klagen der Bewohner über feuchte Wände und Schimmelbildung in ihren Wohnungen. Die Hausverwaltung schaltete uns zunächst zur messtechnischen Untersuchung der Schäden und Ursachenforschung ein.

Die Begutachtung der Bausubstanz ergab, dass insbesondere in Bereichen geometrischer Wärmebrücken wie Raumecken, Wandkanten und Heizkörpernischen, der Wärmeschutz der Außenbauteile ungenügend war. Mangelhafter Schlagregenschutz durch Risse in der Putzfassade und löchrige Anbindungen an Fensterbänke u. ä. verstärkte die Problematik in Teilbereichen zusätzlich. Hingegen ließen die individuell vorgefundenen Raumklimawerte auf ein angemessenes Heiz- und Lüftungsverhalten der Bewohner schließen.

Um eine Gesundheitsgefährdung der Bewohner zu vermeiden, waren die Schimmelbeläge umgehend fachmännisch zu beseitigen Um die Ursachen der Schimmelansiedlung und der erhöhten Wandfeuchtigkeit dauerhaft zu beseitigen, empfahlen wir, die Außenwände mit einem schlagregensicheren Wärmedämmverbundsystem zu bekleiden. Da eine nachträgliche Wärmedämmung von Bestandsgebäuden oft sehr viele Detaillösungen erfordert, wurden wir auch für die folgende Planung und Beaufsichtigung der Sanierungsarbeiten beauftragt.
[1]  [2]  [3]  [4]  [5] 

Feuchtigkeitsschäden in einer Heizkörpernische

raumakustik
schallschutz
wrme + feuchte
referenzprojekte
info-datenbltter
kontakt/impressum
datenschutz